Registrieren

Gesund Gefüttert & Heidi Herrmann

Bewertung

(4326 Bewertungen)

Webinar
Webinar: Ausbildung zum Pferdeernährungsberater Block I Grundlagen

Ausbildung zum Pferdeernährungsberater Block I Grundlagen

In Meetings > Alle

  • Ort: Live Online-Seminar
  • Preis: 160,00 € inkl. MwSt.
  • Anzahl Teilnehmer: maximal 50
  • Anmeldefrist: 15 Minuten vor Beginn
  • Sprache: Deutsch
  • Ist mein Computer geeignet?
  • Zahlungsoptionen

Dieses Webinar wurde 13 mal bewertet

Veranstaltungsreihe mit 4 Terminen (GMT +02:00)

Mittwoch, 05.04.2023, 19:30 - 21:30 Uhr
Mittwoch, 12.04.2023, 19:30 - 21:30 Uhr
Mittwoch, 19.04.2023, 19:30 - 21:30 Uhr
Mittwoch, 26.04.2023, 19:30 - 21:30 Uhr

Die Ausbildung umfasst 60 Stunden. Als Webinar sind 56 Stunden angelegt, 4 Stunden sind praktische Arbeit nach Anweisung.

Die Ausbildung wird von einer Pferdewirtschaftsmeisterin und Ernährungsberaterin für Mensch und Tier geleitet. Diese ist bereits seit einigen Jahrzehnten in dieser Materie unterwegs.

Die Vermittlung kommt vom Praktiker für die Praxis. Auch ohne Vorbildung werden Sie folgen und vom erworbenen Wissen profitieren können.

Es finden sieben Themenblöcke über 7 Monate verteilt, statt. Pro Monat treffen wir uns an 4 Abenden. Insgesamt kommen wir an 28 Webinarabenden für jeweils 2 Stunden zusammen.

Das Webinar kann in 7 einzelnen Blöcken (monatlich € 160,- €) bezahlt werden.

Jeder Block endet mit einem Wissensquiz. Damit kann der Teilnehmer seine Online-Anwesenheit "nachweisen", damit er eine Teilnahmebescheinigung (ohne Prüfung) erhalten kann. Ansonsten kann ich leider nur eine Buchungsbestätigung ausstellen.

Zu jedem Webinartermin stehe ich vorher und nachher, zusätzlich für Fragen zur Verfügung.

Aufgrund des Fehlens der praktischen Anwendung im Stall, müssen Sie selbstständig Aufgaben an Ihrem Pferd, bzw. im Stall erfüllen, dokumentieren und bearbeiten und dafür zusätzliche Zeit einplanen (ca. 4 Stunden)

Ausgehend von den unterschiedlichen Bedürfnissen verschiedener Pferderassen werden Sie lernen, welche Fütterungs- und Haltungsart für das jeweilige Tier zu empfehlen ist.

Wir werden uns die Bedarfsdeckung von leichtfuttrigen Pferden mit Grundfutter genauso anschauen, wie die Bedarfsdeckung von Pferden in einer Mehrbedarfssituation (alte Pferde im katabolen Stoffwechsel, Zucht mit trächtiger Stute und Fohlen, Sport, Arbeit etc.)

Für meine Teilnehmer habe ich ein Rationsberechnungsprogramm entwickeln lassen, die die Arbeit als Pferdeernährungsberater immens erleichtert.

Dieses Rationsberechnungsprogramm kann von den Teilnehmern erworben werden (€ 180,- netto, nach einem Jahr wird zur Weiternutzung eine jährliche update-Gebühr von 50,- € netto fällig)

Ein vorheriger kostenloser Test ist möglich (48 h) Während des Blocks Rationsberechnung erfolgt eine Einweisung.

Das Programm ist allerdings selbsterklärend. Es können eigene Futtermittel oder Heuanalysen mit einem Eingabeassistenten hinzugefügt werden.

Die Energieschätzformel für Zusatzfutter ist hinterlegt, genauso wie die Gewichtsermittlung anhand der Pferdemaße.

Verschiedene Pferdetypen, Haltungsformen,
Belastungsarten, Senior und Zucht können vorausgewählt werden.

Die am häufigsten vorkommenden Krankheiten beim Pferd sind Zivilisationskrankheiten aufgrund falscher Fütterung und Haltung. Greift man da bereits ein, kann vieles verhindert werden.

Dazu sollten Sie den Ernährungszustand des Pferdes sowie die Qualität und Wertigkeit der Futtermittel beurteilen können.

Unter anderem werden wir klären

Wie bestimme ich die Qualität von Futtermitteln, wo bekomme ich aussagekräftige Analysen über die Inhaltsstoffe und wie viel sollte, welches Pferd, davon bekommen?

Die Weide, bzw. die Wiese zur Heuproduktion ist mit den vorkommenden Pflanzen, der Düngung und Nutzung, Garant für die Gesundheit des Pferdes. Daher werden wir uns diesem Thema ausführlich widmen.

Geht es den Nutzpflanzen gut, werden diese dem Pferd auch bekommen, vorausgesetzt, die Ernte war erfolgreich. Hier wird uns auch das Streitthema Heulage beschäftigen und
welche Pflanzen an und auf der Weide/Wiese nichts zu suchen haben.

Wie lange sollte welches Pferd auf der Koppel überhaupt fressen? Ist ad libitum immer die richtige Lösung?
Wann ist Kraftfutter sinnvoll und wie ermittle ich den Bedarf?
Welche Zusatzfuttermittel, Vitamin- und/oder Mineralfutter setze ich wann ein?

Warum entstehen Magengeschwüre beim Pferd und was kann ich dagegen tun?

Welche Pferde gehören zu einer der Risiko-Rassen für spezielle Krankheiten?

Diese Themen und Lehrinhalte erwarten Sie in diesem Webinar:

Einführung mit Historie Pferdefütterung

Verdauungs-Physiologie, -Anatomie
Artgerechte Haltung und Ernährung
Der Weg der Nahrung durch den Körper
Einteilung der Rassen nach Stoffwechseltypen
ernährungsbedingte Störungen durch Nichtbeachten der obigen Punkte

Nährstoffe

Proteine, Fette, Kohlenhydrate, ihre Einteilung und ihre Funktionen
Vitamine, Mineralstoffe und ihre Funktionen

Futtermittel

Grundfutter wie Weide inkl. Weidepflege, Heu, Heulage, Stroh Zusatzfutter wie Getreide, Müslis, Mischfutter
Mineralien und sonstige Zusätze
Modeerscheinungen

Praktische Fütterung und Haltung, Heuanalysen anfordern und verwenden
Fütterungstechniken in Abhängigkeit der Haltungsform
Ernährungszustand und Gewicht von Pferden verschiedener Rassen beurteilen

Rationsberechnung und Rationsbewertung
Leistungsabhängige Zulagen, Bedarf ermitteln, Versorgung überprüfen, Freizeit, Sport, Zucht
Vorstellung des webfoodcalculators zur schnelleren Rationsüberprüfung, Berechnung des Pferdegewichtes und Pferdebedarfs, Praxisfälle

Erkrankungen und Diätetik

Kolik, Kotwasser, Dysbakterien, chronische Darmentzündungen, Aufgasungen, EMS, IR, PPID (ECS), PSSM, KPU, Mauke, Raspe, Magengeschwür, Parasiten, Weidemyopathie ...

Erstellen eines Kundenblattes/Fragebogen

Anamnese und Begleitung von Maßnahmen
Musterfälle aus der Praxis

Persönliche Verantwortung: Ab wann ein Fall für den Tierheilpraktiker oder Tierarzt?


Die Prüfungsvorbereitung, -durchführung und -besprechung ist NICHT enthalten, sondern ein eigener Block, welcher gebucht werden kann. Nimmt man an der Prüfung teil, besteht die schriftliche Prüfung und bearbeitet sinnvoll einen vorgegebenen Praxisfall, erhält man ein von G & H Tierernährung ausgestelltes Zertifikat.

Die Ausbildung kann auch ohne Prüfung absolviert werden.

Eine Teilnahmebescheinigung von G & H Seminare Tierernährung erhält man, wenn man sich an den Wissensquiz beteiligt, die Praxisaufgabe erfüllt oder am Prüfungsblock teilnimmt, ansonsten kann es nur eine Buchungsbestätigung geben.

Foto: pegasosart, fotolia. com

Wir haben festgestellt, dass Ihre Uhrzeit von der voreingestellten Zeitzone (MEZ) abweicht.

Vielleicht ist Ihre Computer-Uhr anders eingestellt oder Sie befinden sich in einer anderen Zeitzone?

Folgende Zeitzonen haben wir als Vorschlag für Sie bestimmt:

Passende Zeitzonen

Alle Zeitzonen

Ist Ihre Zeitzone nicht aufgeführt?